PersonalFachkräfte in Handel und Vertrieb weiter sehr gefragt

Eine aktuelle Auswertung von meinestadt.de zeigt: Neben den technischen Berufen sind insbesondere Fachkräfte aus dem Bürowesen, den Branchen Handel, Vertrieb und Verkauf sowie Gastgewerbe und Tourismus gefragt. Wer in diesen Bereichen offene Stellen besetzen will, muss dafür sorgen, dass sein Unternehmen aus der Menge heraussticht.

Fachkräfte im Gastgewerbe und Tourismus hoch

Es ist allgemein bekannt, dass Fachkräfte, die in technischen Berufen tätig
sind, zu der gefragtesten Berufsgruppe in Deutschland zählen. Den zweithöchsten
Bedarf haben Unternehmen in den Berufssparten Handel, Vertrieb und Verkauf. Hier
suchen heute fast dreimal so viele Unternehmen nach Mitarbeitern wie noch 2013.

Es folgen die Branchen Gastgewerbe und Tourismus sowie Handwerk und Produktion.
Im Gastgewerbe und Tourismus ist die Nachfrage ebenfalls um fast das Dreifache
gestiegen. Im Handwerk und der Produktion hat sie sich verdoppelt. Gute
Jobmöglichkeiten bieten sich derzeit auch für Fachkräfte des Gesundheits-
sowie Sozialwesens. Darüber hinaus werden im Personal- und Rechnungswesen
aktuell viele Fachkräfte gesucht. Die Angaben beruhen auf der Anzahl der
geschalteten Anzeigen seit 2013.

Betriebe sollten ihre digitale Präsenz erhöhen

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, sollten Unternehmen dieser
Berufsgruppen die Art ihrer Mitarbeiterakquise überdenken. Bewerber sind heute
quer durch alle Berufsgruppen online und mobil unterwegs. Von Reisen bis hin zum
neuen Paar Schuhe wird heute längst alles mit dem Smartphone bestellt – auf der
Couch oder unterwegs in der Bahn. Da auch die Jobsuche heute überwiegend mobil
stattfindet, sollten Unternehmen ihre Stellenanzeigen mobil optimieren, damit sie
dort gefunden werden, wo Nutzer suchen. Darüber hinaus sollten Betriebe, die auf
dem Arbeitsmarkt präsent sein wollen, ihr Employer Branding ausbauen und für
Auffindbarkeit, Zugänglichkeit und Nutzerfreundlichkeit ihrer Karriereseite
sorgen.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!