PersonalProduktivität durch professionelle Büroplanung steigern

Business break

Eine gute Büroplanung macht Ihre Mitarbeiter kreativer, motivierter und produktiver. Hierbei spielen insbesondere Funktionalität und Ergonomie eine wichtige Rolle. Foto: Depositphoto.com

Dabei sind für die Büroumgebung eine ganze Reihe Faktoren wichtig, die in jüngerer Zeit auch schon von Sozial- und Arbeitspsychologen ausgiebig untersucht und dokumentiert wurden.

Effektivität, kurze Wege, Funktionalität

Das sind die Grundlagen sinnvoller Büroplanung. Die räumlichen Gegebenheiten und das Konzept, wie die Arbeitsabläufe darin organisiert werden sollen, bilden somit die Basis der Planung. Die Arbeitsplätze sind als Konzepte in die jeweilige Raumkonzeption, die wiederum Teil der Gesamtplanung ist, zu integrieren. Ein gut geplantes Büro hat sämtliche Funktionen, die der Mitarbeiter zur Arbeit braucht.Dazu gehören funktionale Büromöbel, eine Arbeitsumgebung mit schnellem Zugriff auf die benötigten Mittel, seien es Dokumente, Büromaterial, Zugang zu Kommunikationspunkten, direkt oder mit möglichst kurzen Wegen erreichbar. Die Ergonomie des Arbeitsplatzes, geeignete ergonomische Sitzmöbel, eine optimale Beleuchtung, Raumklima und Maßnahmen zur akustischen Dämpfung lauter Geräusche ergänzen sich. Beim letzten Punkt sind vor allem Telefongespräche zu nennen, die bei mehreren Mitarbeitern in demselben Raum besonders ablenkend wirken.

Psychologie: der Wohlfühl-Faktor beeinflusst Kreativität und Produktivität

Der entspannteste Mitarbeiter ist auch der kreativste Mitarbeiter. Das haben Studien längst vielfach bewiesen. Ein gute Motivation lenkt die Kreativität in die richtigen Bahnen und das Ergebnis ist Produktivität, also genau das, was Sie sich als Arbeitgeber wünschen. Dabei ist eine gewisse Individualität des Arbeitsplatzes dem Selbstbewusstsein des Mitarbeiters zuträglich. Diese sollte sich nicht auf das Bild von der Familie auf dem Schreibtisch beschränken sondern kann durch Lage des Arbeitsplatzes im Raum sowie individuelle Möblierung unterstrichen werden.

Kleine, überschaubare Arbeitsgruppen erleichtern dem Mitarbeiter eine Einordnung seiner selbst und wirken motivierend. Dieses Konzept kann durch sinnvolle, aufgelockerte Einrichtung der Büros unterstrichen werden. Loungebereiche oder z.B. eine Kaffeebar werden als Zentren des Austauschs mit den Kollegen und zur Pflege der Beziehungen genutzt. Farben statt Grau, Teppichboden statt Linoleum – das Innendesign muss ansprechend sein. Eine professionalle Büroplanung erhalten Sie bei verschiedenen bekannten Anbietern, nennenswert ist z.B. der amerikanische Bürokonzern Staples, der auch in Deutschland mit seiner Büroplanungs-Einheit myworkspace aktiv ist.

Fazit

Eine gute Büroplanung macht Ihre Mitarbeiter kreativer, motivierter und produktiver. Folgende Aspekte spielen die größte Rolle:

  • Funktionalität: Der Arbeitsplatz ist in ein gutes Gesamtkonzept eingebettet.
  • Ergonomie: Der Mitarbeiter fühlt sich auch am Ende des Arbeitstages noch wohl, weil die Umgebung ihn aufbaut und fördert statt auszuzehren.
  • Psychologie: Mitarbeiter, die sich im Büro so wohl und entspannt wie zu Hause fühlen sind am produktivsten, am kreativsten und damit viel wertvoller für Ihr Unternehmen, als solche, die sich weniger wohl fühlen.
  • Individualität und kleine Gruppen: Jeder Mitarbeiter möchte seine Leistungen in einer überschaubaren Gruppe anerkannt sehen und seinen Platz in einer solchen Gemeinschaft finden. Das ist etwas, was die Evolution in uns als Sicherheitsfaktor tief verankert hat.
  • Motivation und Identität: Der Mitarbeiter fühlt sich in einem gut geplanten Arbeitsumfeld besonders motiviert und ist auch stolz, zu einer Firma zu gehören, in der eine sehr gute Arbeitsatmosphäre herrscht.

 


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!