Benefits für MitarbeiterModerne Trinkwasserversorgung in Unternehmen

Eine intelligente Lösung als Benefit für Mitarbeiter stellt dabei die Nutzung eines modernen Wasserspenders zur Trinkwasserversorgung in Unternehmen dar. Dieses Gerät versorgt Mitarbeiter nach Bedarf mit gefiltertem Trinkwasser aus dem Festanschluss. Im Gegensatz zur traditionellen Wasserversorgung mit abgefülltem Wasser in Flaschen bringt diese innovative Variante viele Vorteile mit sich, die gerade für zukunftsorientierte Firmen attraktiv sind.

Warum zum Wasserspender statt zur Wasserflasche greifen?

Depositphotos_42576625_s-2015

Für Unternehmen lohnt sich die Investition in einen Wasserspender: Nicht nur zur Kostenreuzierung, sondern gleichzeitig wird die Umwelt geschont. Foto: Depositphoto.com

Mehrere Aspekte sprechen für die Verwendung eines Wasserspenders für die Trinkwasserversorgung in Unternehmen. Zum einen spielt der Faktor Kosten eine wichtige Rolle: Abgefülltes Mineralwasser ist deutlich kostenintensiver als gefiltertes Trinkwasser aus der Leitung. Eine große Ersparnis bringt zudem auch der Wegfall des logistischen Aufwands für die Anlieferung, Lagerung und Abholung von Wasserkisten. Bei der Anschaffung eines entsprechenden Geräts kommt es hingegen nur bei der Anlieferung zu einem einmaligen logistischen Aufwand. In Sachen Wirtschaftlichkeit lohnt sich der Wasserspender gegenüber der alternativen Versorgung mit Mineralwasser allemal.

Zum anderen ist die Umwelt nicht außer Acht zu lassen. Wer Leitungswasser frisch gezapft und gefiltert zu sich nimmt, tut sich nicht nur selbst etwas Gutes, sondern schont gleichzeitig die Umwelt. So sind etwa die häufig verwendeten Einweg- und Mehrwegflaschen aus Plastik eine große Belastung für die Umwelt. Trotz des Pfandsystems entsteht eine große Menge Plastikabfall durch Getränkeflaschen, die nicht sorgfältig entsorgt wurden. Dieser Abfall gelangt nicht selten bis ins Meer und verunreinigt dort Wasser und Tiere.

Weniger problematisch sind Pfandflaschen aus Glas, dennoch müssen diese mit starken Mitteln gereinigt werden, die teilweise schädlich für die Umwelt sein können. Ebenso wie für die Kosten ist auch für die Umwelt der Wegfall der Getränkelogistik eine Entlastung durch geringere CO2-Emissionen. Damit ist sowohl aus wirtschaftlicher Sicht wie auch aus ökologischer Sicht die Anschaffung eines modernen Wasserspenders ein großer Gewinn für jedes Unternehmen.

Gesund und vielfältig: Das Beste für Ihre Mitarbeiter

Leitungswasser bzw. Trinkwasser hat in der Regel einen schlechteren Ruf, als es verdient. Viele Menschen befürchten, durch den Verzicht auf Mineralwasser würden ihnen wichtige Nährstoffe fehlen. Allerdings handelt es sich hierbei um einen weit verbreiteten Irrglauben, denn die Konzentration der Mineralien im Wasser ist so gering, dass dieser kaum einen gesundheitlichen Unterschied machen kann.

Die meisten Mineralien und wichtigen Nährstoffe nimmt der Körper nämlich nicht mit Wasser auf, sondern durch die Nahrung. Vor allem Gemüse enthält viele dieser wichtigen Stoffe. Das Trinken von gefiltertem Leitungswasser ist also in puncto Mineralstoffe unbedenklich. Und auch die Qualität des Wassers wird deutschlandweit stets sorgfältig kontrolliert, wodurch eine ständige Trinkwasserqualität gewährleistet werden kann.

Neben diesen Faktoren bringt ein Wasserspender für Mitarbeiter mehrere kleine Extras mit sich: Viele Geräte können das Wasser in verschiedenen Temperaturen und mit unterschiedlich viel Kohlensäure versetzt spenden. So kann jeder sein Trinkwasser nach seinen individuellen Vorlieben anpassen. Zusätzlich gibt es Wasserspender, die die Wahl zwischen fruchtigen Geschmacksrichtungen ermöglichen. Diese sind gerade an heißen Sommertagen eine kühle Erfrischung.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!