Studie

Data Driven Marketing: Die Relevanz von Daten wächst

Daten

Von der Praxis des datengesteuerten Marketings und der datengesteuerten Werbung sowie von den Wachstumsaussichten zum Thema Daten ist die große Mehrheit auch weiterhin überzeugt. Foto: Depositphoto.com

An der zweiten jährlichen Studie der Global DMA zur Rolle des datengesteuerten Marketings und der datengesteuerten Werbung haben rund 3.000 Befragte aus 17 Ländern teilgenommen. Auch der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) hatte in einer Online-Umfrage um eine Beteiligung an der Studie gebeten.
81,3 Prozent der zwischen Juli und September 2015 Befragten gaben an, dass Daten ausgesprochen wichtig bei der Unterstützung ihrer jeweiligen Tätigkeiten sind (VJ: 80,4 Prozent). Auch die Rolle von Daten als kritischer Erfolgsfaktor hat mit 59,3 Prozent zugenommen (VJ: 57,1 Prozent).

Mit rund 56 Prozent gaben weniger Teilnehmer als noch im vergangenen Jahr an, dass ihre Investitionen in datengesteuertes Marketing und datengesteuerte Werbung gestiegen sind (VJ: 63,2 Prozent). Auch im Hinblick auf die zukünftigen Investitionen zeichnet sich ein ähnliches Bild: Rund 69 Prozent der Teilnehmer erwarten, dass die Budgets im kommenden Jahr steigen werden (VJ: 73,5 Prozent). Die Studie belegt, dass in digitale Kommunikationskanäle international mehr investiert wird als in andere Kommunikationskanäle.

Gesetzliche Regulierungen beschränken Daten bei Marketing und Werbung

Von der Praxis des datengesteuerten Marketings und der datengesteuerten Werbung sowie von deren zukünftigen Wachstumsaussichten ist mit rund 74 Prozent die große Mehrheit auch weiterhin überzeugt (VJ: 77,4 Prozent). In Deutschland ist dieser Wert mit 86,4 Prozent sogar noch einmal deutlich gestiegen (VJ: 72,9 Prozent). Mit 50,8 Prozent aller in Deutschland Befragten gab die Hälfte an, dass gesetzliche Regulierungen die Anwendung von datenbasiertem Marketing und datenbasierter Werbung in der Praxis beschränken (VJ: 42,8 Prozent). Knapp zwei Drittel der Teilnehmer stimmten der Aussage zu, dass eine zunehmende staatliche Regulierung einen negativen Einfluss auf ihr Geschäft haben wird.

Diese und weitere Ergebnisse wurden in dem „Global Review über datengesteuertes Marketing und datengesteuerte Werbung“ von der GlobalDMA und der Winterberry Group veröffentlicht. Der jährliche Bericht bewertet die aktuellen Märkte in den 17 teilnehmenden Ländern mit dem Ziel, Fachleute darin zu unterstützen, die Möglichkeiten, Herausforderungen und Marktdynamiken besser zu verstehen und entsprechend zu handeln. „Daten sind und bleiben die Basis für erfolgreiches Dialogmarketing“, sagt Martin Nitsche, Präsident des Deutschen Dialogmarketing Verbands (DDV) zu der Studie.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!