Online-Kundenbindung

11 Tipps, wie Sie mehr Vertrauen beim Webnutzer gewinnen

Mit Zertifizierungen, Auszeichnunegen und Veröffentlichungen können Sie das Verrauen Ihrer Webnutzer gewinnen. Foto: ©Olivier26/Depositphotos.com

Glaubwürdigkeit bei Webnutzer zu vermitteln ist im Internet wahrscheinlich wichtiger als bei allen anderen Werbemitteln: Jeder kann schnell und praktisch kostenlos eine Webseite online stellen oder – mit den entsprechenden Kenntnissen – einen Shop aufsetzen. Ein Impressum ist leicht gefälscht, eine Adresse ebenso und schon können Kunden, die per Vorauskasse bezahlt haben, abgezockt werden. Solche und ähnliche Meldungen geistern immer wieder durch die Medien.

Machen Sie sich deshalb so glaubwürdig wie möglich, präsentieren Sie sich als ernst zu nehmender und etablierter Geschäftspartner. Das beginnt beim Webdesign und endet beim Text. Sorgen Sie dafür, dass Ihnen die Leser ausreichend vertrauen, um Sie zu kontaktieren oder online zu bestellen. Denn eines ist klar: Bloße Werbeversprechen haben schon längst ihre Verkaufswirkung verloren – plakative Reklame nimmt niemand mehr ernst, schon gar nicht im Web.

Gefragt sind Echtheit und Verlässlichkeit. Die Leser wollen eine überzeugende Antwort auf die Frage, warum sie ausgerechnet bei Ihnen kaufen sollen. Diese Frage sollten Sie so ausführlich wie möglich beantworten.

So gewinnen Sie das Vertrauen beim Webnutzer

1. Kundenstimmen für Webnutzer

Erfolgsgeschichten, Referenzen, Testimonials – die positive Meinung von überzeugten Kunden hat eine starke Wirkung auf unschlüssige Interessenten. Führen Sie deshalb glaubwürdige Quellen an, die Ihre Erzeugnisse oder Ihre Arbeitsweise loben.

2. Zertifizierungen

Objektive Testergebnisse, die Resultate von staatlichen Prüfstellen oder die Meinung von OKunabhängigen Experten – das unbestechliche Urteil von neutralen Dritten wird nach wie vor hoch geschätzt. Lassen Sie daher zum Beispiel Ihren Webshop von Trusted Shops zertifizieren oder führen Sie erhaltene Gütesiegel an.

3. Auszeichnungen

Ihr Unternehmen wurde von einem führenden Branchenmagazin empfohlen? Ihr Hotel wurde für seine ökologische Bauweise ausgezeichnet? Sie wurden schon zum dritten Mal zum „besten Metzger der Steiermark“ gewählt? Zeigen Sie auf Ihrer Webseite, wie gut Sie sich im direkten Leistungsvergleich schlagen und teilen Sie diese Erfolge mit Ihren Lesern.

4. Veröffentlichungen

Sie arbeiten als Steuerberater und publizieren regelmäßig in Fachzeitschriften? Sie haben ein Buch geschrieben oder geben einen Sammelband heraus? Sehr gut. Damit beweisen Sie, dass Sie kommunizieren können und präsentieren sich als vertrauenswürdiger Experte. Weisen Sie deshalb auf Ihren Internetseiten auf diese Veröffentlichungen hin.

5. Presse

Medienbeiträge, die sich um Ihr Unternehmen drehen, Interviews in Fachmagazinen, Mitschnitte von Radio-Interviews – auch hier finden sich geeignete Inhalte für Ihre Webseite.

6. Lehrtätigkeiten

Sie sind ein gefragter Redner bei Branchenveranstaltungen? Sie halten regelmäßig Vorträge in der Handelskammer? Sie haben einen Lehrauftrag an der Uni? Auch damit untermauern Sie Ihren Expertenstatus.

7. Tradition

Auch eine lange Unternehmensgeschichte signalisiert Verlässlichkeit und Handschlagqualität. Denn wer sich bereits 100 Jahre und länger am Markt behauptet, beweist unternehmerisches und fachliches Können. Und das schafft Vertrauen.

8. Foto

Zeigen Sie mit einem professionellen Foto für die Webnutzer, dass es Sie wirklich gibt und dass Sie eine vertrauenswürdige Person sind. Bilder haben eine starke Wirkung – positiv wie negativ. Investieren Sie daher in einen guten Portraitfotografen, der Sie auch hinsichtlich der Wahl Ihres Outfits berät.

9. Mitgliedschaften

Sind Sie in branchenrelevante Organisationen, Netzwerke oder Institutionen eingebunden? Auch solche Mitgliedschaften können ein wichtiger Beweis Ihrer Professionalität sein – die Vertrauenswürdigkeit dieser Institutionen färbt positiv auf Sie ab.

10. Aktualität

Kümmern Sie sich um Ihre Webseite und lassen Sie sie nicht jahrelang vor sich hinrosten. Pflegen Sie die Inhalte, bringen Sie sie auf den neuesten Stand und signalisieren Sie den Webbesuchern, dass Sie ein aktives und erfolgreiches Unternehmen sind, das seine Referenzen, Kundenlisten, Pressemeldungen usw. regelmäßig aktualisiert.

11. Fehlerlosigkeit

Verquere Rechtschreibung, grammatikalische Patzer, tote Links – all dies macht einen schlechten Eindruck. Viele Leser schließen von solchen Fehlern auf ein ebenso schlampiges Geschäftsgebaren. Lassen Sie Ihre Webtexte lektorieren – es lohnt sich.

Fazit

Das Internet ist ein Medium, indem Sie sich ganz besonders um Glaubwürdigkeit bemühen müssen – Sie bekommen hier keinen Vertrauensbonus. Zeigen Sie, dass Sie und Ihr Unternehmen von Dritten anerkannt und geschätzt werden – von Kunden, von Prüfstellen, von der Presse. Gestalten Sie Ihre Webseite so professionell und makellos wie möglich und achten Sie dabei auch auf Kleinigkeiten, die in Ihren Augen vielleicht banal sein mögen, aber auf einen Websurfer eine starke Wirkung haben.

 


Dr. Doris Doppler

Über den Autor Dr. Doris Doppler

Dr. Doris Doppler arbeitet seit 2001 als freie Werbetexterin und Fachautorin in Innsbruck. Die promovierte Betriebswirtin ist für Unternehmen und Agenturen im gesamten deutschsprachigen Raum tätig. Daneben verfasst sie Bücher über Werbetext und Marketing (erhältlich auf Amazon) und schreibt regelmäßig Fachartikel für verschiedene Expertenmedien. www.ddoppler.com

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!