Unternehmensgründung

Startup White Grid sorgt für unkomplizierten Stromanbieterwechsel

Jeder, der sich bereits mit einem Stromanbieterwechsel auseinandergesetzt hat, weiß, dass dies eine sehr frustrierende Angelegenheit sein kann. Mit dutzenden Dienstleistungen und unzähligen Produkten wird der Energiemarkt immer undurchsichtiger. White Grid hilft beispielsweise mit dem Wechsel-Bo dabei, den günstigsten Stromanbieter zu finden: Der Kunde muss dafür einmalig seine Präferenzen und Informationen zum Wohnort und Haushalt angeben – und schon übernimmt das Startup den nahtlosen Strom- oder Gasanbieterwechsel. Darüber hinaus bietet White Grid einen Erinnerungsservice, um dauerhaft ohne Aufwand im günstigsten Tarif zu bleiben, eine hohe Transparenz beim Ausweis des Sparpotentials sowie einen Stromvergleich ohne kritisch eingestufte Anbieter.

Dabei legen die Jungunternehmer sehr großen Wert auf einen professionellen und reibungslosen Kundenservice. Die Idee zum Wechsel-Bo entstand, als einer der Gründer nicht rechtzeitig zu einem neuen Energieversorger wechselte und somit die jährliche Bonuszahlung verpasste. Die Überlegung: Es muss eine Lösung her, um die Komplexität der Energieprodukte zu filtern und zu reduzieren, so dass der Kauf von Energie einfach und bequem wird, wie zum Beispiel eine Buch-Bestellung im Internet. So gründeten Alexander Gebauer, Stefan Malcherek und Tormod Hirt das Unternehmen mit der Mission, die Energiebranche leichter, fairer, günstiger und nachhaltiger zu gestalten. E.ON Accelerator :agile steht über mehrere Monate mit dem :agile Programm Jungunternehmen mit Energiebezug wie White Grid zur Seite – sowohl mit Rat und Expertise als auch finanziell.

Bildquelle-Thumbnail: White Grid


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!