E-Business

Der Cloud Computing-Markt gerät in Bewegung

Denn Cloud Computing ermöglicht es Unternehmen, ihre IT-Infrastruktur und Software-Anwendungen über das Internet zu betreiben, mit entsprechenden Cloud-Services sowie -Lösungen Kosten zu senken und gegenüber Kunden sowie Geschäftspartnern bei Bedarf selbst als Lösungs-Anbieter in-the-Cloud aufzutreten. Platform-as-a-Service ist dabei der Schlüsselbegriff in diesem Umfeld. Denn diese Technologie ermöglicht es erst, bestehende Anwendungsumgebungen cloud-fähig auszugestalten und verschiedene Cloud-Modelle aufzusetzen.

Constanze Zarth, Managing Director Europe für den Geschäftsbereich GROUP Live der GROUP Business Software AG

Constanze Zarth, Managing Director Europe für den Geschäftsbereich GROUP Live der GROUP Business Software AG

So können Unternehmen dank Public Clouds komplexe Prozesse samt Management der Anwendungsumgebungen ins weltweite Datennetz verlagern und sich auf ihre Kernkompetenz fokussieren. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie haben geringere Anfangsinvestitionen und besitzen die Möglichkeit, sich der jeweiligen Marktsituation flexibler anzupassen. Cloud Computing stellt also den Schlüssel dafür dar, existierende und zukünftige IT-Landschaften und -Prozesse durch hochflexible Strukturen zu ersetzen oder zu ergänzen.

Zu erwarten ist, dass vor allem größere Unternehmen, die auch weiterhin mit einer eigenen IT-Organisation arbeiten, ihre bestehenden Strukturen um sogenannte Corporate Clouds intern erweitern. Damit lässt sich das Cloud-Prinzip in das Unternehmen übertragen und die Bereitstellung und das Management der inHouse-Lösungen vereinfachen. IT-Abteilungen entscheiden dann zukünftig, ob und in welchem Umfang interne Ressourcen mit externen Cloud-Leistungen erweitert werden. Hieraus ergeben sich dann spezielle Anforderungen an die IT-Governance sowie die Sicherstellung der Compliance im Cloud Computing.

Der Transformationsprozess auf dem Cloud Computing-Markt wird nicht zuletzt auch durch die Beliebtheit der mobilen Endgeräte weiter forciert. Die tragbaren Multitalente rivalisieren immer stärker mit PCs um die Rolle als primäre Client-Plattform, und zwar für Entwickler wie Nutzer gleichermaßen. Schätzungen zufolge werden bis zum Jahresende mehr als eine Milliarde Mobilgeräte über einen Internetzugang verfügen.

[asa]364201593X[/asa]

Bislang hat sich gezeigt, dass das Angebot von Lösungen als Software-as-a-Service (SaaS) die beliebteste Form des Cloud Computing ist. Vor allem Anbieter von Lösungen für das Management von Kundenbeziehungen (CRM) sowie Anwendungen für die Ressourcenplanung (ERP) haben den Trend erkannt und bieten ihre Lösungen zunehmend in einer gehosteten SaaS-Variante an. Aber auch andere Anwendungsfelder, wie zum Beispiel die Absicherung und Archivierung der E-Mail-Kommunikation oder der Betrieb von Informationssystemen avancieren zu wichtigen Handlungstreibern im wachsenden Cloud-Markt.

Gastkommentar von Constanze Zarth, Managing Director Europe für den Geschäftsbereich GROUP Live der GROUP Business Software AG


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!