Business-Knigge

So kleidet man sich richtig bei einer Business-Abendveranstaltung

Bei Business-Abendveranstaltungen sollten Frauen generell nicht zu freizügig gekleidet sein. Foto: ©TarasMalyarevich/Depositphotos.com

Das man sich bei einer beruflichen Feier zu benehmen hat und Tischmanieren beweisen sollte, gilt dabei als selbstverständlich. Doch sollte man darüber hinaus auch ein angemessenes Outfit wählen, damit man bei Vorgesetzten und Geschäftspartnern gleichermaßen einen guten Eindruck macht.

Dresscode-Knigge

Folgt man den Anweisungen des Knigge-Einmaleins macht man mit dunklen, schlichten Farben eigentlich nie etwas verkehrt. Das gilt sowohl im Büro als auch bei Abendveranstaltungen. Dennoch sollte der erste Blick der Einladung gelten, denn oft enthält diese bereits Hinweise, welche Garderobe angemessen ist. Trifft man sich zu einem formlosen Teamevent in einem Szenelokal? Dann muss es selbstverständlich nicht der Smoking oder das Abendkleid sein. Anders sieht es bei einem größeren Firmenevent in einem Konzerthaus oder Ballsaal aus. Hier sollte ein glamouröses Outfit mit einem Hauch Understatement gewählt werden. Frauen sollten auf solchen Veranstaltungen darauf achten, nicht zu freizügig aufzutreten. Das heißt: Sommerliche Kleider oder Röcke, die über dem Knie enden, und auch tiefausgeschnittene Roben sind tabu. Deutlich mehr Stil und Klasse beweist man mit zeitlosen Business- und Markenkleidern, wie man sie zum Beispiel im Sortiment von Anbietern wie Yoox finden kann. Mit einem passenden Blazer und schicken Schuhen dazu ist man auf der sicheren Seite und macht eine gute Figur.

Die Königsdisziplin: Black Tie

Wer eine Einladung zu einem Gala-Event mit der Dresscode-Anmerkung „Black Tie“ oder auch „White Tie“ bekommt, der darf ohne Bedenken zu einem glamouröseren Outfit greifen. Für Herren bieten sich in diesem Fall ein schwarzer Smoking und elegante Lackschuhe an. Schwarz steht aus farbpsychologischer Sicht für Seriosität und Eleganz –  optimal also, um bei einer beruflichen Veranstaltung Eindruck zu hinterlassen. Dennoch gilt auch hier: Ein wenig Individualität ist stets erlaubt. Kleine farbliche Accessoires können als Eyecatcher dienen, sofern sie dem eigenen Typ entsprechen und nicht gänzlich gegen den Dresscode verstoßen.

Damen liegen mit einem bodenlangen Kleid genau richtig. Doch auch bei solch einer eleganten Veranstaltung sollte das Kleid Klasse wahren und nicht zu viel Dekolleté zeigen. Wer es nicht gänzlich geschlossen mag, sollte besser auf einen Rückenausschnitt setzen. Statt einer Uhr sollten bei solch einem Event hochwertiger Schmuck den Arm zieren, der dem Look noch etwas zusätzlichen Glamour verleiht.

Deutlich legerer: Der Betriebsausflug am Abend

Geht es mit dem eigenen Team außerhalb des Büros zum Essen oder Feiern, ist der klassische „Casual-Schick“ gefragt. Das bedeutet: Je nach Kleiderordnung der Firma darf es mehr oder weniger locker zu gehen. Herren dürfen in der Regel auf eine Krawatte verzichten, sollten jedoch trotzdem ein elegantes Hemd oder einen schlichten Strickpullover tragen, damit sie vor ihren Kollegen Seriosität beweisen. Damen können im klassischen Kostüm, alternativ aber auch im Hosenanzug mit einer schicken Bluse und einem Blazer erscheinen. Hauptsache, man kann entspannt und ohne an der Kleidung herumzupfen zu müssen den Abend genießen, aber sieht trotzdem einigermaßen schick aus.

Wer befürchtet, dass es beim Teamevent zu unangenehmen Gesprächspausen kommen könnte, dem bietet dieser Artikel Tipps für gelungenen Small-Talk. Einem angenehmen Abend steht so nichts mehr im Wege.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!