Marketing & Vertrieb

Die populärsten Marken in Ost und West

Gegenwärtig kommen bei Ost- und Westdeutschen die populärsten Marken verstärkt aus dem Internet-Bereich: eBay, google und amazon prägen den gesamtdeutschen Markenzeitgeist. Als die Agentur 1997 zum ersten Mal über 4.000 Menschen aus Ost- und Westdeutschland zu den Images von über 1.500 Marken befragte, war die Uneinigkeit im Ranking der Top 10 populärsten Marken noch sehr groß: „Status“ im Westen, mit vier deutschen Automobilmarken Mercedes, VW, BMW und Audi in den Top 10, „Genuss“ im Osten, vertreten durch Marken wie Kinder Überraschung, Langnese oder Kinderschokolade.

Auch 2003 wurde die Popularität von Marken in Ost und West noch sehr unterschiedlich bewertet. Während eBay bereits in allen Ecken des Landes eine Spitzenposition erobert hatte, gehörten im Osten besonders „Vernügungsmarken“ wie Playstation oder Europa-Park Rust zu den populärsten Marken. Diese Marken spielten im westdeutschen Ranking nur eine Nebenrolle. Hier hatten „Heim-Ausstatter“ wie IKEA oder Media Markt Vorrang.

„Die Popularität von Marken wird sehr stark von gesellschaftlichen und kulturellen Strömungen beeinflusst; diese sind heutzutage weniger Status-, Genuss- oder Preis orientiert sondern „digital“. Die digitale Bewegung ist so tiefgreifend, dass sich Ost und West in diesem Punkt in eine Richtung bewegen. Deutschland wächst digital noch stärker zusammen. Das zeigen nicht nur die Internet-Marken: auch iPod und andere apple Produkte genießen in allen Teilen Deutschlands ähnlich hohe Popularitätswerte“ erklärt Thorsten Esch, Geschäftführer Strategie von Young&Rubicam.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!