Unternehmensführung

Daimler will globales Carsharing-Netz aufbauen

Wie hoch der Anteil der Partner jeweils ausfällt, könne von Land zu Land variieren. Details zu der Partnerschaft sollen am 26. Januar anlässlich eines Informationstages für Investoren mitgeteilt werden.

Das Geschäftsmodell besteht laut FTD aus einer Flotte von Hunderten Smart-Modellen, die im Stadtgebiet parken und gegen eine Nutzungsgebühr via Handy oder Internet entliehen werden können. Daimler sieht für das neue Mobilitätskonzept ein Marktpotenzial von 1 Milliarde Euro. Auf längere Sicht soll Car2go deutlich mehr als 100 Millionen Euro Umsatz machen, bei einer Rendite von mehr als zehn Prozent.

Noch sei die Kurzzeitmiete mit 170.000 Nutzern in Deutschland zwar ein Nischenmarkt. Laut der Beratungsfirma Frost & Sullivan dürfte sich die Zahl der Carsharer bis 2016 aber auf fast 1,2 Millionen versiebenfachen.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!