Marketing & Vertrieb

Fachartikel-Marketing: 12 Tipps für das Erstellen und Versenden von Autorenfotos

  1. Senden Sie den Redaktionen keine Passbilder, sondern die größeren Portraitfotos (zum Beispiel im Format 13 x 18 cm).
  2. Mailen Sie den Redaktionen von Printmedien die Fotos stets in einer Auflösung von mindestens 300 dpi – als tif- oder jpg-Datei. Bei Online-Medien kann die Auflösung niedriger sein – zum Beispiel 72 dpi.
  3. Das postalische Versenden von Papierbildern wirkt heute antiquiert. Zudem verursacht das Einscannen den Redaktionen Mehrarbeit.[asa]393835867X[/asa]
  4. Verwenden Sie nur Farbfotos.
  5. Achten Sie darauf, dass die Fotos nicht zu unruhig sind (lieber ein einfarbiges als ein gemustertes Hemd, Jackett oder Kostüm). Zugleich sollten die Fotos jedoch kontrastreich sein. Also nicht blaues Jackett und blaues Hemd vor blauem Hintergrund.
  6. Autorenfotos sind Businessfotos. Sie sollten Sie also nicht in Freizeitkleidung oder in einer Freizeitumgebung zeigen.
  7. Ihr Foto soll Sympathie wecken. Folglich darf ein Lächeln Ihre Lippen umspielen.
  8. Achten Sie darauf, dass die Fotos in sich stimmig sind (also zum Beispiel darauf, dass Ihr Mund geöffnet ist, wenn Ihre Gestik ausdrückt, dass Sie etwas sagen).
  9. Lassen Sie die Fotos von Profis erstellen. Schlechte Fotos erzeugen schnell einen unprofessionellen Eindruck.
  10. Verwenden Sie keine Fotos von sich, die älter als drei Jahre sind.
  11. Schicken Sie den Redaktionen keine Fotos, auf denen zum Beispiel Ihr Kopf angeschnitten ist. Denn solche Fotos können die Grafiker oft schwer ins Layout der Zeitung einpassen. Überlassen Sie es den Redakteuren bzw. Grafikern der Zeitung, inwieweit sie Ihr Foto anschneiden.
  12. Verzichten Sie auf den Fotos auf jede Art der Werbung (zum Beispiel Unternehmensname im Bildhintergrund oder Präsentieren des eigenen Buchs).

Bernhard Kuntz

Über den Autor Bernhard Kuntz

Bernhard Kuntz ist Inhaber der auf den Bildungs- und Beratungsmarkt spezialisierten Marketing- und PR-Agentur Die PRofilBerater GmbH, Darmstadt (D). Er ist unter anderem Autor der Beratungsmarketing- und PR-Ratgeber „Die Katze im Sack verkaufen“ und „Warum kennt den jeder?“.  www.die-profilberater.de  

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!