Personalentwicklung

Weiterbildungsmaßnahmen: Messbarkeit und Bedeutung von Coaching für Führungskräfte

Nicht nur durch regionale Konkurrenten wird Druck auf Unternehmen ausgeübt. In fast allen Branchen wird der Wettbewerb ebenfalls durch die Globalisierung härter und Geschäftsabläufe müssen schneller als je zuvor erledigt werden. Das bringt für alle Beteiligten im Unternehmen Aufgaben mit sich, die es zu bewältigen gilt. Vor allem Führungskräften kommt eine entscheidende Bedeutung für den reibungslosen Ablauf zu. Das beginnt bei der organisatorischen Strukturierung und geht über die eigene Einbringung in das Tagesgeschäft über die Führung der Mitarbeiter hinaus. Eine spezielle Förderung der Führungskräfte liegt daher nahe. Der Erfolg von Weiterbildungsmaßnahmen ist dabei jedoch schwer zu bestimmen.

Personen im Büro-Meeting

Die richtige Führung von Mitarbeitern kann einen erheblichen Einfluss auf den Unternehmenserfolg haben. Foto: ©ridofranz/Depositphotos.com

Um die Führung zu verbessern und neue Ansätze kennenzulernen, eignen sich spezielle Personalentwicklungsmaßnahmen, die sowohl intern als auch extern angeboten werden können. Um Erfolge auf mehreren Ebenen durchzusetzen, ist die Schulung von Führungskräften ein beliebter Ansatzpunkt. Mögliche Lernerfolge und ein erweiterter Wissensstand der leitenden Angestellten können sich ebenfalls auf niedriger Ebene bemerkbar machen, da die Führungskräfte einen erheblichen Einfluss auf das Verhalten der Mitarbeiter als auch auf die Entwicklung der Fertigkeiten selbiger ausüben können.

Bei der Entwicklung von Führungskräften ist es innerhalb eines Unternehmens keine Seltenheit, dass Mitarbeiter oder Führungskräfte einen Coach an die Seite gestellt bekommen. Dies kann unter Umständen aber dazu führen, dass der Klient widerwillig beim Coach sitzt und auch kein Problem oder kein Lernziel formulieren kann.

Deswegen ist es oftmals gut, den Mitarbeiter zu einem externen Seminar zu schicken. Die PROAKTIV Management AG zählt dabei zu einem der etablierten Anbieter, die von Managementtrainings bis hin zu Kommunikationstrainings ein breites Feld an hochwertigen und zertifizierten Trainings abdeckt und anbietet. Es gibt darüber hinaus noch weitere Weiterbildungsmaßnahmen für Führungskräfte, die bei entsprechender Größe des Unternehmens zum Teil auch intern stattfinden.

Das Problem der Messbarkeit von Erfolgen bei Weiterbildungsmaßnahmen

Das externe Führungskräfte-Coaching gewinnt jedoch immer mehr an Bedeutung. Dabei ist es allerdings schwer, aus der Vielzahl der Angebote das passende zu finden. Hinzu kommt, dass die Messbarkeit des Erfolgs von Weiterbildungsmaßnahmen nicht immer gegeben ist oder der Erfolg zumindest nicht treffend bestimmt werden kann.

Es gibt zwar zahlreiche Studien, die sich mit dem Nutzen von Weiterbildungsmaßnahmen auseinandersetzen. Allerdings besteht hier ein breites Feld an Kriterien, die zur Erhebung und Bewertung herangezogen werden.

Verbessern sich Führungskräfte und Mitarbeiter, ist das innerhalb von Unternehmen – außer näherungsweise durch die Darstellung in Zahlen (Absatz, Umsatz, Aufträge, Abschlüsse etc.) – nicht immer und vor allem schwerlich objektiv messbar. Darüber hinaus ist nicht klar, in welchem Maße etwaige Weiterbildungsmaßnahmen für eine Leistungssteigerung verantwortlich sind.

Es könnte ebenfalls der Fall sein, dass eine verbesserte Arbeitsleistung auf Tipps und Hinweise von Mitarbeitern zurückzuführen ist. Klar ist aber, dass diverse Förderungsmaßnahmen einen Einfluss auf die Leistung haben. Damit sich die Leistungssteigerung bei Mitarbeitern auswirken kann, müssen Führungskräfte entsprechend geschult werden.

Zusätzlich ist es nicht immer direkt in Bezug zu den Leistungen bestimmter Mitarbeiter oder Führungskräfte zu setzen, wenn es in einem Unternehmen besser läuft. In der Geschäftswelt treffen so viele Faktoren aufeinander, die sowohl unmittelbar als auch mittelbar auf den Unternehmenserfolg wirken, so dass eine Rückführung auf den Ursprung nicht differenziert möglich ist.

Vielleicht sind auch gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge für einen Aufschwung verantwortlich. Eventuell ist die Verbesserung der Auftragslage auf den Wegfall eines Konkurrenten zurückzuführen und nicht auf eine Schulung der Fertigkeiten der Verkaufsleitung. Selbst der Faktor Glück darf bei der Betrachtung von verbesserten Leistungen nicht vernachlässigt werden.

Wurde der Auftrag eines Kunden angenommen und dieser wird nach der Bearbeitung zahlungsunfähig? Hat der neue, noch nicht etablierte Geschäftspartner innovative Ideen, die einem selbst zufällig Wettbewerbsvorteile verschaffen?

Die dargestellten Elemente zeigen auf, wie schwer die Verbesserung von Leistungen der Mitarbeiter durch Weiterbildungsmaßnahmen im Speziellen und der Einfluss dieser auf den Unternehmenserfolg im Allgemeinen zu messen sind:

  • Studien sind aufgrund zahlreicher Kriterien schwer vergleichbar.
  • Leistungssteigerung von Führungskräften und Mitarbeitern ist schwer zu definieren.
  • Neben Weiterbildungsmaßnahmen können andere Faktoren für eine Leistungssteigerung in Frage kommen.
  • Zahlreiche unterschiedliche Faktoren führen zu Veränderungen des Unternehmenserfolgs.

Bedeutung des Coachings von Führungskräften

Da wie bereits erwähnt, die Führungskräfte einen Einfluss auf die Leistung ihrer Mitarbeiter, z.B. durch potenzialorientiertes Führen, haben, ist das Coaching von Führungskräften von erheblicher Bedeutung für die Unternehmen. Deshalb nutzen nicht nur die führenden Persönlichkeiten spezielle Weiterbildungsmaßnahmen für Führungskräfte, sondern auch leitende Angestellte niedriger Hierarchieebenen.

Des Weiteren beinhalten Coachings für Führungspersonen der mittleren Ebene auch andere Schwerpunkte als für die Top-Manager. Allein der Umstand, dass Abteilungs- und Teamleiter entsprechend ihrer Aufgaben einen viel engeren Umgang mit ihren Mitarbeitern pflegen, hat zur Folge, dass die Förderung der Fertigkeiten zur Führung im Vordergrund steht.

Aufgrund des zusätzlichen Drucks durch die Verantwortung, den Führungskräfte erleben, und verschiedener Aufgabenbereiche, die sie abdecken müssen, gibt es ein breites Spektrum an Themen, mit denen sich die Teilnehmer in speziellen Coachings für Führungskräfte auseinandersetzen:

  • Führung und Führungsmethoden
  • Führungsstile wie situative Führungen definieren und durchsetzen
  • Führungsverhalten und die Wirkung auf Mitarbeiter
  • Maßnahmen zur Motivation
  • Problem- und Konfliktlösungen sowohl im Unternehmen als auch persönlich
  • Kommunikation sowohl im Unternehmen, beispielsweise in Form von
  • Feedback, als auch mit Geschäftspartnern
  • Change Management und Organisation

Ziele beim Coaching von Führungskräften

Durch das Coaching sollen die Führungskräfte in den verschiedensten Fertigkeiten geschult werden. Daneben sind langfristige, im Idealfall verbesserte Verhaltensänderungen, die die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen steigern, das Ziel von Weiterbildungsmaßnahmen für Führungskräfte.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es wichtig, die gewünschten Erkenntnisgewinne im Vorfeld zu definieren. Im Verlauf des Coachings können die Rahmenbedingungen natürlich angepasst werden. Dies ist am besten möglich, wenn eine individuelle Betreuung möglich ist. Bei einer sinnvollen Weiterbildungsmaßnahme ist daher die Verfügbarkeit des Coaches auch als persönlicher Ansprechpartner zwingend erforderlich.

Hinzu kommt, dass nicht nur der Verlauf des Coachings, sondern auch im Vorfeld sowie im Nachhinein der Prozess des Lerntransfers nicht vernachlässigt werden darf. Nur so wird sichergestellt, dass die erlangten Erkenntnisse auch langfristig im Tagesgeschäft angewendet werden und ihrerseits Effekte auslösen.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!