Wirtschaft & Politik

US-Firmen: Eine Billionen Dollar Cash in Reserve

US-Unternehmen halten nach Angaben von Moody’s Investors Service nahezu eine Billion US-Dollar in Barmitteln. Sie scheinen aufgrund der anhaltenden Ungewissheit über den Zustand der Wirtschaft nicht davon überzeugt zu sein, alternativ das Geld für Geschäftserweiterungen oder neues Personal auszugeben. Moody’s fügte jedoch hinzu, dass nach seiner Einschätzung die Unternehmen mehr dazu übergehen werden, Aktienrückkäufe, Unternehmensübernahmen oder Fusionen zu starten, sobald sich die wirtschaftliche Entwicklung stabilisiere.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!