Unternehmensführung

Geschäfte von Opel belasten GM

Die Unternehmen fuhren in Europa im dritten Quartal einen operativen Verlust von 559 Millionen Dollar ein. Im zweiten Quartal wurde ein Minus von 160 Millionen Dollar erwirtschaftet. Damit steigt der kumulierte Verlust der ersten drei Quartal 2010 auf 1,2 Milliarden Dollar.

Im internationalen Geschäft mit dem Schwerpunkt China sank das Ergebnis im dritten Quartal leicht von 700 auf 600 Millionen Dollar. Für den gesamten GM-Konzern blieb im dritten Quartal immer noch ein Gewinn von 2,0 Milliarden Dollar über. Der Umsatz belief sich auf 34,1 Milliarden Dollar. GM rechnet im Ausblick damit, dass auch das vierte Quartal profitabel ausfallen werde.

(BoerseGo)


Auch auf Onpulson

Mehr zum Thema

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!