Wirtschaft & Politik

1. Advent: Traumstart ins Weihnachtsgeschäft

Die vergangene Woche liegen bei den Einzelhandelsunternehmen im Schnitt deutlich über dem Vorjahr. Auch der Samstag war geprägt von belebten Städten und vollen Geschäften. Dies werde sich an den kommenden Adventssamstagen noch verstärken. Das zeigen die Ergebnisse der heutigen bundesweiten Trendumfrage des HDE unter Einzelhandelsunternehmen aller Branchen, Standorte und Größen. „Die Shoppinglaune der Kunden ist groß. Sie strömten vor dem ersten Advent deutlich früher in die Städte als in den Vorjahren. Vom ersten Advents-Ansturm der Kunden haben besonders die Warenhäuser profitiert“, sagte Genth. Die Mehrheit der Händler ist mit dem bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäfts sehr zufrieden. Bei vielen hat sich das Geschäft im November gut entwickelt.

Warme Kleidung gegen den Kälteeinbruch

Adventskränze und passende Dekoration, Kerzen und Kerzenhalter standen kurz vor dem ersten Advent bei vielen Kunden auf dem Einkaufszettel. Auch süße Kleinigkeiten für den Adventskalender oder bereits gefüllte Kalender wurden gerne gekauft. Schnee und Kälte sorgte dafür, dass warme Jacken und Wintermäntel, Pullover, Schals, Mützen und Handschuhe sowie Stiefel gut liefen. Auch erste Geschenke gingen über die Ladentheken, darunter Spielzeug wie zum Beispiel Playmobil, modische Accessoires wie Ketten und Schals oder LCD-Fernseher.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!