Wirtschaft & Politik

Audi möchte Mercedes einholen

Schwarzenbauers Rechnung: Noch vor drei Jahren lag Audi 200.000 Einheiten hinter Mercedes, in diesem Jahr seien es nur noch gut 40.000 und schon im kommenden Jahr werde Audi Mercedes einholen. Von der Rechnung ausgeschlossen sei aber die Kleinwagenmarke Smart, so Audi-Vertriebschef.

Audi will vor allem mit neuen, innovativen Wagen punkten. Bereits im Frühjahr soll der neue Audi A6 in der Oberklasse gegen die E-Klasse von Mercedes und den 5er BMW antreten. Bereits zu haben ist das Sportcoupé A7, von dem Audi in der ersten Generation bereits 200.000 Einheiten verkaufen will. Marktforscher sehen die Premium-Marken Mercedes, BMW und Audi bereits schon in diesem Jahr eng beieinander, schreibt das „Handelsblatt“. IHS Global Insight sehe bei BMW (ohne Mini) rund 1,17 Millionen verkaufte Autos, bei Mercedes (ohne Smart) 1,14 Millionen und bei Audi rund 1,09 Millionen.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!