E-Business

E-Commerce Umsätze in Deutschland liegen 2010 bei 18,3 Mrd. Euro

Bei den Onlineumsätzen 2010 ist weiterhin ein positiver Trend zu verzeichnen, allein in diesem Jahr wird im Internet ein Umsatz von 18,3 Mrd. € erwartet. Noch im Vorjahr lag der Umsatz bei 15,5Mrd. € . Auch die Internet-Pure-Player verzeichnen ein Plus zum Vorjahr von 15,2 Prozent und steigern ihren Umsatz von 5,19 Mrd. Euro auf 6,2 Mrd. Euro.

Immer mehr Menschen sind online und nutzen verstärkt den unkomplizierten, schnellen und sicheren Weg der Bestellung per Internet. Das Angebot der interaktiven Händler, d.h. Online- und Versandhändler, wird kontinuierlich größer. Auch die serviceorientierten Dienstleistungsangebote im Bereich der Versandlogistik schaffen Zufriedenheit im Kunden-Händler-Verhältnis.

„Das Einkaufen über das Internet gehört immer mehr zum täglichen Leben. Onlineshopping ist schon lange kein Nischenphänomen mehr. Der bvh freut sich über die positive Entwicklung dieser innovativen und kundenfreundlichen Branche“, so Christoph Wenk-Fischer, bvh-Hauptgeschäftsführer.

Das überproportionale Wachstum des Online-Shoppings zeigt sich auch im diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Für den gesamten interaktiven Handel (Online- und Versandhandel) ist das Weihnachtsgeschäft schon seit November sehr erfolgreich angelaufen. Der bvh rechnet mit einem Umsatz von ca. 6 Mrd. Euro. Allein der E-Commerce-Anteil wird bei etwa 3,6 Mrd. Euro liegen.

Das kaufen die Online- und Versandhandelskunden besonders verstärkt im diesjährigen Weihnachtsgeschäft:

  • Bekleidung, Textilien und Schuhe
  • Medien, Bild- und Tonträger
  • Elektronikartikel und Unterhaltungselektronik
  • Spielwaren
  • Schmuck und Uhren.

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!