E-Business

Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft in der Hightech-Branche

Wie eine stichprobenartige Umfrage des Verbands unter Herstellern und Händlern ergab, laufen die Geschäfte deutlich besser als im Vorjahr. Besonders gefragt waren Spiele-Software und Handys. Es folgen Flachbildfernseher, Digitalkameras und tragbare Computer. Scheer: „Hightech-Geschenk des Jahres 2010 sind sicherlich die neuen Tablet-PCs.“ Diese Geräte haben sich bei den mobilen Computern als neue Klasse neben Notebooks und den kleineren Netbooks etabliert. Laut BITKOM wurden im Jahr 2010 rund 450.000 Tablet-PCs verkauft.

Bei ihren Weihnachtseinkäufen profitierten die Kunden von gesunkenen Preisen für Hightech-Produkte. So sind die Durchschnittspreise für Flachbildfernseher um 4 Prozent auf 683 Euro zurückgegangen. Die Preise für Notebooks sind um 10 Prozent auf durchschnittlich 513 Euro gefallen, die Preise für die handlichen Netbooks um 11 Prozent auf 254 Euro. Den stärksten Preisrückgang verzeichneten hochauflösende DVD-Spieler: Für Blu-ray-Player mussten die Käufer 22 Prozent weniger als im Vorjahr zahlen, bei Stückpreisen von durchschnittlich 173 Euro.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!