Wirtschaft & Politik

US-Verbraucherkredite steigen auf 2,402 Billionen Dollar

Wie die US-Notenbank FED heute mitteilte, sind die Verbraucherkredite zuletzt saisonbereinigt im Volumen von 1,35 Milliarden US-Dollar auf insgesamt 2,402 Billionen US-Dollar angestiegen. Die Zuwachsrate beträgt auf das Jahr berechnet 0,7 Prozent. Ökonomen hatten hingegen für den November einen geringeren Zuwachs in Höhe von 1,0 Milliarden US-Dollar erwartet.

Treiber für den Anstieg der Verbraucherkredite waren vorwiegend Autokredite sowie persönliche wie studentische Darlehen. Hingegen ist der Zuwachs durch Kreditkarten-Darlehen den 27. Monat in Folge zurückgegangen.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!