Unternehmensführung

Generali und TPG wollen bei russischer VTB einsteigen

Russland will sich zunächst von 10 Prozent seiner Anteile an der Bank trennen. Insgesamt hält Russland 85,50 Prozent an der VTB. In den nächsten drei Jahren soll der staatliche Anteil auf 50 Prozent und eine Aktie reduziert werden. Die zweitgrößte russische Bank wird derzeit mit 36 Milliarden Dollar bewertet. Generali will dabei einen Anteil im Volumen von 300 Millionen Dollar und TPG ein Aktienpaket in Höhe von 100 Millionen Dollar kaufen.

(BörseGo)


Auch auf Onpulson

Mehr zum Thema

,

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!