Unternehmensführung

MAN sucht derzeit nach neuen Übernahmezielen

Dies teilte Klaus Stahlmann, MAN-Vorstand und Chef der Diesel-und-Turbo-Sparte mit. „Wir hätten keine Schwierigkeiten, auch dreistellige Millionenbeträge beim Kaufpreis anzudenken“, so Stahlmann weiter. Die Großmaschinensparte trug in den ersten drei Quartalen 2010 mit rund 2,70 Milliarden Euro mehr als ein Viertel zum Konzernumsatz bei. In den vergangenen Jahren kamen teilweise Gerüchte um einen möglichen Verkauf der Sparte auf. Seit den guten Zahlen spricht davon niemand mehr. „Ich kenne keinen bei MAN, der uns verkaufen möchte“, sagte Stahlmann. Stattdessen soll der Geschäftsbereich gerade in den Schwellenländern weiter wachsen.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!