Wirtschaft & Politik

EU-Behörde EBA startet Bankenstresstest

Im Krisenjahr 2009 waren die Kraftfahrzeugexporte auf den zweiten Rang hinter den Maschinenbau zurückgefallen. Auf den Rängen zwei und drei folgten im Jahr 2010 Maschinen mit einem Anteil von 14,5% (138,7 Milliarden Euro) an den Gesamtexporten Deutschlands und chemische Erzeugnisse mit einem Anteil von 9,4% (90,6 Milliarden Euro). Gegenüber dem Jahr 2009 stiegen damit die Ausfuhren von Maschinen um 11,3% und von chemischen Erzeugnissen um 20,5%.

Importseitig waren im Jahr 2010 Datenverarbeitungsgeräte, elektrische und optische Erzeugnisse mit einem Anteil von 11,2% (90,2 Milliarden Euro) an den Gesamteinfuhren auf Rang eins, gefolgt von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeugteilen mit einem Anteil von 8,6% (69,2 Milliarden Euro). Auf Rang drei lagen die Importe von Erdöl und Erdgas mit einem Anteil von 7,8% (63,3 Milliarden Euro).

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!