Wirtschaft & Politik

Siemens-Züge dürfen bald durch Eurotunnel fahren

„Ich denke, die Deutsche Bahn darf damit rechnen, vor Anfang Sommer die Zulassung zu bekommen“, sagte der Eurotunnel-Chef Jacques Gounon gegenüber der Süddeutschen Zeitung (SZ – Dienstagausgabe). „Das würde darauf hinauslaufen, dass die Deutsche Bahn von Anfang 2013 an unter dem Ärmelkanal nach London fahren kann.“ Während der Olympischen Spiele 2012 in London würden jedoch voraussichtlich nur Testfahrten ohne Passagiere möglich sein, schreibt die SZ weiter.

Hintergrund ist, dass somit künftig auch Züge des Herstellers Siemens den Tunnel durchqueren dürfen. Bislang war dieses Recht dem französischen Eurostar-Lieferanten Alstom vorbehalten. Alstom hatte versucht, seine Pfründe zu verteidigen den Auftrag über zehn neue Züge an Siemens wieder rückgängig zu machen. Die Züge des Münchner Konzerns würden nicht die Anforderungen erfüllen, hieß es in der Begründung von Alstom. Doch die Klage vor einem britischen Gericht scheiterte im Oktober. Durch den Tunnel unter dem Ärmelkanal dürfen derzeit Autos sowie Frachtzüge und der Hochgeschwindigkeits-Personenzug Eurostar fahren.

(BoerseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!