Wirtschaft & Politik

Teures Fliegen von Tokyo nach Europa

Wer Japans Katastrophe lieber stilvoll mit einem First-Class-Ticket entkommen möchte, der muss derzeit beispielsweise für einen Flug von Tokyo nach München sogar über 20.000 Euro bezahlen. Die günstigste First-Class-Variante, wäre sie denn noch vorhanden, hätte sonst 9.300 Euro gekostet. Während die deutsche Lufthansa unter anderem nur noch Osaka und Nagoya anfliegt, sind 20 andere Airlines mit wenigen Maschinen in Tokyo und fliegen nach wie vor Richtung Europa. Die im Schnitt hohen Ticket-Preise beruhen vor allem darauf, dass die günstigen Tarife bereits ausgebucht sind, eine ungewöhnlich hohe Nachfrage nach Plätzen besteht und der Verbraucher somit automatisch auf die teureren Buchungsklassen zurückgreifen muss. Doch nicht nur die Preise sind für Spontanbucher derzeit sehr hoch, sondern auch die Flugzeiten, denn der Rückflug von Tokyo nach Deutschland oder Europa kann für viele, die Japan fluchtartig verlassen möchten, zu einer wahren Odyssee mit größeren Umsteigeaktionen in Moskau, London, Helsinki, New York oder Chicago werden. Bis zu 25 Stunden Reisezeit und mehr müssen deshalb eingeplant werden. Üblich sind um die 13 Stunden Flugzeit für einen Direktflug. Aber wer jetzt noch spontan buchen muss, um Japan zu verlassen, für den ist die Lage nicht hoffnungslos.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!