Marketing & Vertrieb

Kleidungskauf im Internet ist Frauensache

Dies ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des BITKOM. Über 41 Prozent der weiblichen User haben schon Mode im Web bestellt, bei den Männern sind es nur 17 Prozent. Unterschiede zwischen den Altersgruppen gibt es dabei kaum. Fast jeder Dritte der 14- bis 29-Jährigen User hat sich bereits im Netz eingekleidet, bei den Senioren ist es jeder vierte. „Der klassische Versandhandel hat sich mit dem Internet grundlegend gewandelt und wandert auch im Modebereich zunehmend ins Web ab“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer.

Viele Modeketten bieten Kleidung über Internet an

Dabei bieten nicht nur traditionelle Versandhändler Kleidung im Netz an, auch viele Modeketten betreiben mittlerweile eigene Online-Shops. In den vergangenen Jahren haben sich zudem viele reine Internet-Anbieter etabliert. Diese setzen auf die neuen Vermarktungsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle des Webs und sozialer Netzwerke. Kunden können beispielsweise von Rabattaktionen von Markenherstellern profitieren, ihre eigenen T-Shirts gestalten oder versandkostenfrei Kleidung zugeschickt bekommen. Lediglich nicht berufstätige Hausfrauen nutzen diese Vorteile noch kaum: Nur jede Fünfte kauft Kleidung auch online ein


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!