E-Business

XING integriert Applikation zur professionellen Marktforschung

Entwickelt hat sie die Goldmind GmbH aus Hamburg. Man muss lediglich die Applikation installieren und eine sogenannte „Expertenkarte“ ausfüllen, um Auskunft über Ausbildung, Berufserfahrung und Kompetenzen zu geben. XING-Mitglieder, die die App installiert haben, werden dann über das Vorliegen einer Studie oder Frage anderer Mitglieder benachrichtigt, sofern sie zur Zielgruppe gehören.

Synovate ist als erstes Institut mit einer eigens entwickelten Studie zum Thema „Innovationen“ vertreten. Künftig werden auch Studien anderer Marktforschungsinstitute folgen, die sich an Teilnehmer aus der attraktiven XING-Zielgruppe aus Fach- und Führungskräften richten. Die Teilnahme lohnt sich für Mitglieder in mehrfacher Hinsicht: Zum einen können sie sich innerhalb ihres Netzwerks als Experte zu bestimmten Themen positionieren, da ihre Aktivitäten in der Goldmind App auf der Startseite ihrer direkten Kontakte unter „Neues aus meinem Netzwerk“ einfließen. Darüber hinaus wird für die Teilnahme an zahlreichen Studien ein Honorar gezahlt, das sich auf Wunsch auch direkt aus der App an diverse Hilfsprojekte spenden lässt.

Mit Applikation Fragen an einen oder mehrere Experten richten

Des Weiteren profitieren insbesondere Freelancer oder kleine und mittelständische Unternehmen vom gesammelten Know-how der XING-Plattform. So haben sie zum Beispiel die Möglichkeit, potentielle Kunden abstimmen zu lassen, welcher Name am besten zu einem neuen Produkt passt oder welche Einschätzungen etwa Führungskräfte zu bestimmten Trends abgeben. Wählen können sie dabei zwischen einzelnen „Forschungsfragen“, die sich an mehrere Teilnehmer richten und „Fachfragen“, bei denen die Frage von jeweils einem Experten beantwortet wird. Nach Abschluss einer Frage wird in der Applikation ein Ergebnisbericht bereitgestellt, den jedes Mitglied, das sich an der Umfrage beteiligt hat, einsehen kann.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!