Wirtschaft & Politik

Japan: Stromlimitierung soll vorverschoben werden

Ursprünglich sollten die Einschränkungen von zehn Uhr morgens bis neun Uhr abends laufen. Nun soll die Limitierung von neun Uhr morgens bis acht Uhr abends gelten. Die Regierung hofft in diesem Sommer Stromausfälle durch Eindämmung des Verbrauchs zu Spitzenzeiten vermeiden zu können. Sollte der Sommer ungewöhnlich heiß werden, dürften 60 Millionen Kilowatt an Energie in dem Versorgungsbereich von Tokyo Electric Power (Tepco) benötigt werden. Es wird erwartet, dass Tepco nur 90 Prozent dieses Bedarfs decken kann. Die Regierung plant daher auch Unternehmen und Haushalte zu bitten, den Stromverbrauch um 15 Prozent zu senken.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!