Wirtschaft & Politik

Deutsche Konjunktur schwächt sich im Früjahr 2011 leicht ab

Die deutsche Konjunktur hat sich nach Ansicht der Bundesbank im Frühjahr etwas abgeschwächt. „Nach dem starken Jahresauftakt hat die deutsche Wirtschaft im Frühjahr 2011 wie erwartet eine langsamere Gangart eingeschlagen“, heißt es im Monatsbericht der Bundesbank. Zwar sei die wirtschaftliche Lage derzeit weiter „außerordentlich gut“, jedoch seien die sehr positiven Prognosen der Wintermonate in jüngster Zeit etwas zurückgenommen worden.

Die Zahl der Neuaufträge in der Industrie hat sich zuletzt seitwärts bewegt. Auch die Industrieproduktion ist jüngst nur leicht gestiegen. Auch beim Außenhandel und beim privaten Konsum sieht die Bundesbank keinen bedeutenden Auftrieb. „Die Exporte konnten das hohe Niveau des Vorquartals knapp halten. Vom privaten Verbrauch dürften keine neuen Impulse gekommen sein.“ In Bezug auf den Arbeitsmarkt sieht die Bundesbank eine weitere Verbesserung der Lage, jedoch mit abnehmender Stärke. Für das Gesamtjahr sieht sie ein BIP-Wachstum von 3,10 Prozent, und für 2012 ein schwächeres Wachstum von 1,80 Prozent.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!