Unternehmensführung

Nachhaltigkeit: Verbraucher achten vermehrt auf verantwortungsvoll handelnde Unternehmen

Nachhaltiges Handeln stand lange in dem Ruf, Verzicht zu bedeuten. Heute verbindet mehr als die Hälfte der Deutschen (58 %) mit dem Begriff „Nachhaltigkeit“ auch Lebensfreude. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die Coca-Cola Deutschland gemeinsam mit der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. durchgeführt hat: „Die Umfrage zeigt auch, dass immer mehr Verbraucher beim Kauf auf verantwortungsvolle Unternehmen achten“, sagte Georg Abel, Bundesgeschäftsführer der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. gestern in Berlin bei der Vorstellung der Ergebnisse.

Laut Umfrage assoziieren mehr Menschen den Begriff „Nachhaltigkeit“ mit Lebensfreude als mit dem Verzicht auf bisherige Lebensgewohnheiten. Darüber hinaus gaben 65 % der Befragten an, beim Einkauf grundsätzlich mehr auf verantwortungsvoll handelnde Unternehmen achten zu wollen.

Die zentrale Voraussetzung, um selber nachhaltig konsumieren und handeln zu können, sehen die Verbraucher insbesondere in einfachen und transparenten Informationen zu einer nachhaltigen Lebensweise: Fast alle der Befragten wünschen sich verständliche   Informationen (97%) und einen unkomplizierte Zugang zu diesen Informationen (93 %) . Dabei verbinden Jugendliche und junge Erwachsene am wenigsten etwas mit dem Begriff „Nachhaltigkeit“: Während im Schnitt jedem vierten Befragten (24 %) die Bedeutung von „Nachhaltigkeit“ unklar ist, sind es in der Altersgruppe der 14- bis 19-Jährigen fast doppelt so viele (45 %), die nichts mit dem Begriff anfangen können.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!