Wirtschaft & Politik

US-Notenbank: Kein Ass mehr im Ärmel

Der Leitzins in den USA wird bis mindestens Mitte des Jahres 2013 unverändert belassen werden. Damit wurde die vorherige Worthülse einer „ausgedehnten Zeitdauer“ der Notenbank mit Leben gefüllt. Ohne die dramatischen Kursverluste an den Märkten wäre wohl keine Präzisierung erfolgt. So gesehen hat die Notenbank damit zum allerletzten Überraschungsmoment gegriffen, was überhaupt noch zur Verfügung gestanden hat. Zugleich wurden weitere Anleihekäufe nicht ausgeschlossen. Die US-Notenbank ist jetzt bei einer weiteren Konjunkturabschwächung nahezu handlungsunfähig. Weitere Anleihekäufe würde der Markt dann ohnehin als selbstverständlich voraussetzen.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!