Unternehmensführung

Facebook auf Shoppingtour – 20 weitere Zukäufe geplant

Der für die Konzernentwicklung zuständige Manager Vaughan Smith hat Bloomberg mittlerweile bestätigt, dass in etwa 20 Firmen ins Visier von Facebook geraten sind. Der Fokus liege dabei auf Unternehmen aus den Bereichen Webdesign, technischer Infrastruktur und mobilen Diensten. Die Akquisitionen sollen vor allem das Seiten-Design, sowie den Service verbessern helfen.

Seit Anfang des Jahres hat sich das Unternehmen bereits 13 neue Firmen einverleibt. Dabei handelte es sich um kleinere Übernahmen. Ein Schwerpunkt war der mobile Bereich, wo Facebook unter anderem den App-Spezialisten Snaptu kaufte. Facebook ist mit rund 750 Millionen Mitgliedern, das weltweit größte Online-Netzwerk. Der seit langem erste wirkliche Konkurrent ist Google mit seinem Onlineportal „Google+“. Bisher konnte der eigentliche Suchmaschinenbetreiber 29 Millionen Nutzer für sich gewinnen.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!