E-Business

Jeder Berufstätige erhält im Schnitt elf Mails am Tag

„Für sechs von zehn Beschäftigten gilt: Emails sind aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken“, sagte Heinz-Paul Bonn, Vizepräsident des BITKOM. Männer werden etwas häufiger angeschrieben: rund zwölfmal am Tag, Frauen zehnmal. Die Zahl der Mails steigt dabei mit dem Alter. Unter 29-Jährige bekommen acht berufliche Nachrichten am Tag, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es zwölf. Wer über 50 ist, erhält im Schnitt 13. Umgekehrt rufen jüngere Berufstätige häufiger ihre Mails ab als ältere. 43 Prozent der unter 30-Jährigen lesen sie permanent. Etwa ein Drittel noch mehrfach täglich. „Über 50-Jährige sind beim E-Mail-Management entspannter“, so Bonn. Die Hälfte von ihnen begnügt sich damit, die Nachrichten mehrmals täglich abzurufen.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!