Wirtschaft & Politik

US-Präsident Obama legt riesiges Konjunkturprogramm auf

„Es wird mehr Jobs für Bauarbeiter, mehr Jobs für Lehrer, mehr Jobs für Kriegsveteranen und mehr Jobs für Langzeitarbeitslose schaffen“, so der US-Präsident zum Konjunkturprogramm mit dem Namen „American Job Act“. Obama ermahnte in seiner Rede vor beiden Kongresskammern zugleich die Republikaner, ihn bei seinem Konjunkturprogramm zu unterstützen. Der „politische Zirkus“ des Parteienstreites müsse ein Ende haben. „Mitglieder des Kongresses: Es ist Zeit, dass wir der Verantwortung gerecht werden“, so Obama in seiner Rede. Das Programm „wird einer zum Stillstand gekommenen Wirtschaft Schub geben“, so Obama unter großem Beifall seiner Anhänger weiter.

Die Republikaner sehen den Vorstoß des US-Präsidenten kritisch und verweisen darauf, dass auch das riesige 787 Milliarden Dollar schwere Konjunkturprogramm kurz nach dem Amtsantritt des US-Präsidenten nicht den Durchbruch brachte. John Boehner, der starke Mann der Republikaner im Repräsentantenhaus sagte jedoch, dass die Vorschläge Obamas Berücksichtigung verdienen müssen.

(BörseGo)


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!