Karriere

Wie führe ich eine Telefonbewerbung erfolgreich durch?

  1. Bereiten Sie sich gut auf das Telefonbewerbung vor: Schauen Sie sich vorher im Internet die Firma genau an und formulieren Sie drei bis fünf wichtige Fragen zu der Stellenausschreibung, die bisher dort nicht beantwortet sind. Dies könnten beispielsweise Fragen sein, wie: Wieviele Leute sind in meinem Team beschäftigt? Oder: Sie suchen jemanden mit BWL-Studium / Schwerpunkt Marketing. Ich habe allerdings eine Geisteswissenschaft studiert und mehrere Zusatzqualifikationen und Praktika im Bereich Marketing absolviert. Ist auch diese Möglichkeit für Sie annehmbar? Ausschlaggebend hierbei ist, dass sie wirklich Interesse an der Beantwortung dieser Fragen haben. Pseudo-Fragen, nur um zu punkten, fallen einem Personaler sofort auf.
  2. Vermeiden Sie bestimmte Fragen: Fragen bei der Telefonbewerbung nach dem Gehalt oder der Rückerstattung von Fahrtkosten, bevor Sie sich schriftlich beworben haben, sind No-Goes, denn Ihr Gesprächspartner soll von Ihnen zunächst einen allgemeinen Eindruck erhalten.
  3. Sprechen Sie im Stehen: Im Stehen hat ihre Stimme mehr Selbstbewusstsein und mehr Resonanz als im Sitzen. Sprechen Sie klar und deutlich. Gerne können Sie das Wichtigste, was Sie im Telefonat planen zu sagen, vorher üben.
  4. Zu Beginn des Gespräches sollten Sie Bezug auf die Stelle herstellen: Fragen Sie am Anfang des Gespräches, ob der Personaler überhaupt momentan Zeit hat und sagen Sie, auf welche Stelle sie sich beziehen und wo Sie sie gefunden haben.
  5. Geben Sie einige Eckdaten aus Ihrem Lebenslauf an: In einer kurzen Beschreibung stellen Sie sich und einige Punkte aus Ihrem beruflichen Werdegang dem Personaler vor. Bitte hierbei nicht übertreiben und sich möglichst kurz halten.
  6. Vermeiden Sie nichtssagende Aussagen: Unterlassen Sie bei der Telefonbewerbung Sätze wie: Ich bin hochmotiviert und absolut teamfähig. Dies sind heutzutage bereits gängige Voraussetzungen für einen Job.
  7. Finden Sie einen guten Schluss: Sagen Sie beispielsweise, dass Sie sich nach dem Telefonat nun sicher sind, sich auf die Stelle zu bewerben. Fragen Sie, ob eine Online-Bewerbung oder eine Bewerbung per Post gefordert ist. Klären Sie auch ab, wie lange die Bewerbungsfrist läuft. In Ihrem schriftlichen Anschreiben bedanken Sie sich nochmals für das freundliche Telefonat und gehen Sie eventuell auf einige der beantworteten Fragenwährend des Telefongespräches kurz ein.

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!