E-Business

Die Angst vor Internet-Kriminalität in der Bevölkerung wächst

Die Angst vor Kriminalität aus dem Netz wächst in der Bevölkerung. Die Menschen in Deutschland sehen die Risiken von Datenmissbrauch (je 70%) sowie Computerviren und EC-Karten-Betrug (je 60%) steigen. Die Gefahren aus dem Internet stehen für sie auf einer Dies sind zwei wesentliche Ergebnisse aus dem „Sicherheitsreport 2011“, einer repräsentativen Studie zum Thema Sicherheit in Deutschland. Für den „Sicherheitsreport 2011“ hat das Institut für Demoskopie Allensbach und das Centrum für Strategie und Höhere Führung im Auftrag von T-Systems eine repräsentative Umfrage gestartet.

Bevölkerung: Datenmissbrauch hohes Risiko für Gesellschaft

Die aktuelle Risikowahrnehmung von Bevölkerung und Führungskräften unterscheidet sich fundamental. In der Bevölkerung stehen klassische persönliche Sorgen wie Einkommensverluste (43%), lebensbedrohliche Krankheiten (41%), belastete Nahrungsmittel (37%) ganz oben auf der Liste. Gefragt nach den gesellschaftlichen Risiken bewertet die Bevölkerung die Gefahren durch Cyberkriminalität allerdings anders. Jeder zweite Deutsche sieht im Missbrauch von persönlichen Daten sowie Datenbetrug im Internet ein hohes Risiko für die Gesellschaft. EC-Karten-Betrug (37%) und Computerviren (35%) folgen auf den nächsten Plätzen.

Führungskräfte: Zahl der Hackerangriffe steigt deutlich

Dagegen nehmen bei den Entscheidern die IT-Gefahren mit deutlichem Abstand die Spitzenplätze der Risikoliste ein. Auf den beiden ersten Positionen rangieren Datenbetrug im Internet (67%) und Datenmissbrauch (64%), gefolgt von Computerviren (59%) und EC-Karten-Betrug (38%). Diese Risiken werden nach Ansicht der Führungskräfte auch in Zukunft weiter zunehmen (Internet und Computer allgemein 42%).

„Dass Führungskräfte schon heute das Thema Cybersicherheit sehr ernst nehmen, hat gute Gründe“, sagt Telekom-Vorstand und T‑Systems-Chef Reinhard Clemens. „Der Sicherheitsreport zeigt, dass rund zwei Drittel der deutschen Unternehmen schon IT-Angriffe von außen erlebt haben und die Zahl der Angriffe deutlich zunehmen wird.“

Führungskräfte: Cloud Computing wirft noch Fragen auf

Die Umfrageergebnisse zum Thema „Cloud Computing“ untermauern die aktuelle Risikoeinschätzung im Bereich der IT-Sicherheit. Mehr als drei Viertel der Führungskräfte haben noch Zweifel an der Sicherheit von Daten und Programmen aus dem Internet. Dennoch zeigen sie sich aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien: Rund neun von zehn (86%) glauben an die Chancen bei technischem Fortschritt und sehen weniger deren Risiken.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!