E-Business

Markt für E-Reader wächst um ein Drittel

Der Absatz soll parallel um 40 Prozent auf 232.000 Stück steigen. Das teilte der Hightech-Verband BITKOM im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse mit. EU-weit wächst der Markt allerdings deutlich stärker, 2011 um etwa zwei Drittel auf 275 Millionen Euro. „Die Verbreitung von E-Books hinkt in Deutschland u.a. wegen der hierzulande schwierigen urheberrechtlichen und steuerlichen Situation hinterher“, kommentiert Ralph Haupter vom BITKOM-Präsidium die aktuellen Daten. „Die gesetzlichen Rahmenbedingungen bremsen die Dynamik im E-Book-Markt und bei E-Readern.“

Andere Geräte zur Darstellung von multimedialen Inhalten wie Smartphones oder Tablet-PCs sind stark im Kommen. Nach BITKOM-Berechnungen werden in diesem Jahr rund 10,1 Millionen Smartphones verkauft, 2012 wird sich diese Zahl noch einmal um 24 Prozent auf 12,6 Millionen Stück erhöhen. Der Umsatz wird dann 2,3 Milliarden Euro betragen. Der Umsatz mit Tablet-PCs soll im Jahr 2011 um 70 Prozent auf 770 Millionen Euro steigen, der Verkauf soll sich auf 1,5 Millionen Geräte nahezu verdoppeln.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!