Wirtschaft & Politik

EWU-Inflation verharrt bei 3,0%

In den Ländern, die bislang Preisdaten für Oktober veröffentlicht haben, gab es differierende Entwicklungen. Die EU-harmonisierte Inflationsrate fiel in Deutschland von 2,9% auf 2,8% und in Spanien blieb sie mit 3,0% konstant. Dagegen stieg sie in Italien weiter von 3,6% auf 3,8% an.

Die schwache Konjunktur und der seit mittlerweile acht Monaten stagnierende bzw. sogar leicht rückläufige Ölpreis zeigen damit bislang keine positiven Auswirkungen auf die Preisentwicklung. Wir gehen davon aus, dass sich hieran auch so bald nichts ändert. Wir rechnen für den Euroraum für 2012 mit einer Inflationsrate von durchschnittlich 2,8% nach 2,7% in diesem Jahr.

Postbank/BörseGo


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!