Marketing & Vertrieb

Vertrauen der Deutschen in Branchen sinkt – starke Marken dagegen sind die Vertrauensanker

Während das Vertrauen der Deutschen in fast alle Branchen zum Teil deutlich gesunken ist, genießen insbesondere die starken Marken in diesen Branchen nach wie vor sehr starkes Vertrauen. Die Internetunternehmen setzen hier wieder die stärksten Akzente in der 4. Auflage der MMS Studie zum Markenvertrauen. Amazon genießt unter den 102 befragten Marken das höchste Vertrauen mit 77% (+10 Prozentpunkte), noch vor dem Markenklassiker Nivea (72%, +9 PP) und den Süßwarenmarken Milka (71%) und Haribo (68%). Am Ende der Vertrauensskala rangieren die Energieversorger E.ON (8%) und Vattenfall (10%), sowie Facebook (10%).

Den größten Vertrauensverlust im Vergleich zum Vorjahr muss ERGO hinnehmen. Während fast alle Marken, die auch in den vergangenen Jahren gemessen wurden, das Vertrauen im Vergleich zu 2010 ausbauen oder zumindest halten konnten, ist das Vertrauen in ERGO um 4 Prozentpunkte auf 12% gesunken. Der Anspruch der starken Kundenorientierung manifestiert sich offenbar nicht in Vertrauen, das dem Versicherer entgegengebracht wird.

Dies sind die Kernergebnisse der 4. repräsentativen Studie zum Thema Markenvertrauen. Dazu wurden im Oktober 2010 1000 Deutsche repräsentativ per Online-Erhebung von Musiol Munzinger Sasserath, der Berliner Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung und Markenentwicklung, befragt.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!