Marketing & Vertrieb

Rückblick: Weihnachtsgeschäft mit Hightech über Vorjahresniveau

Der Hightech-Verband BITKOM hat diese positive Bilanz des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts gezogen. „Ungeachtet von Schuldenkrise und gedämpften Konjunkturaussichten haben sich die deutschen Verbraucher zu Weihnachten mit Hightech eingedeckt.“ Der BITKOM rechnet wegen der vielen verkaufsoffenen Tage mit einer starken Nachweihnachtswoche. Unter dem Strich erwartet der Verband ein leichtes Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr.

Der Boom bei Smartphones und Tablets hat sich bereits im Vorfeld der heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts angedeutet. Nach einer Umfrage im Auftrag des BITKOM wollen 16 Prozent der Bundesbürger rund um Weihnachten ein Smartphone anschaffen oder verschenken und 13 Prozent einen Tablet Computer. Ebenfalls stark gefragt: Flachbildfernseher (11 Prozent) und Digitalkameras (11 Prozent). Besonders beliebt als Weihnachtsgeschenk sind digitale Medien. Fast ein Viertel aller Deutschen (23 Prozent) erklärte, zu Weihnachten Spiele-Software verschenken zu wollen. Auf dem gleichen Niveau liegen Musik-CDs (26 Prozent), Guthaben für Prepaid-Karten von Smartphones/Handys (24 Prozent) sowie DVDs (23 Prozent). Kempf: „Lifestyle-Elektronik und digitale Medien gehören heute zum Fest wie Weihnachtsmann und Tannenbaum.“


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!