E-Business

Mobile-Shopping liegt vor allem bei Männern im Trend

Gründe dafür sind unter anderem die hohe Smartphone-Verbreitung, die Verfügbarkeit leistungsfähiger mobiler Datennetze der dritten und vierten Generation und neue Applikationen wie Barcode-Scanning, standortbezogene Alerts oder Mobile Couponing. Dies ergab die Deloitte-Befragung Befragung „M-Commerce in Deutschland – Freundliche Aussichten für mobiles Einkaufen“. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass Mobile Shopping langsam den Massenmarkt erobert. Besonders Smartphones mit hochauflösenden Displays und anwenderfreundlichen Bedienoberflächen sowie Applikationen wie Barcode-Scanning unterstützen diese Entwicklung“, erläutert Dr. Andreas Gentner, Partner und TMT Industry Leader EMEA bei Deloitte.

Silberstreif am Horizont

Die Erwartungen vergangener Jahre hatten sich nicht erfüllt: So folgten auf die Dotcom-Euphorie Ernüchterung und zurückhaltende Prognosen für den M-Commerce-Bereich. Die aktuelle Deloitte-Befragung zeigt nun aber, dass es einen Aufwärtstrend geben wird. Untermauert wird dies durch die Zahlen der letzten zwölf Monate: In 2011 hatte sich die Zahl der mobilen Shopper in Deutschland mehr als verdoppelt. Einen besonders großen Anteil macht die Altersgruppe der 14- bis 28-Jährigen mit 21 Prozent aus. In der Unterscheidung zwischen den Geschlechtern sind die Männer vorne: 15 Prozent nutzen Mobile Commerce gegenüber 10 Prozent der Frauen. Befragt wurden über 2.000 Verbraucher in Deutschland zu ihrem Nutzungsverhalten und Interesse an innovativen Anwendungen.

Faktoren für M-Commerce

Kunden verwenden ihr Mobiltelefon häufig zum Preisvergleich und für Produktinformationen vor Ort. Im Durchschnitt nutzen 13 Prozent der Befragten einen Preisvergleich, ebenso hoch ist die Zahl derer, die Produktbewertungen lesen. Hierfür stehen Smartphone-Applikationen bereit. Der Barcode-Scanner ist ein beliebtes Tool zum Abfragen von Produktinformationen wie Preisvergleich, Bewertungen oder Kalorienangaben – 41 Prozent der Befragten interessiert diese Applikation.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!