Marketing & Vertrieb

Bei deutschen Frauen sind Nivea und Aldi beliebter als Prominente

Kein internationaler und nationaler Prominenter ist so beliebt bei den deutschen Frauen wie die Top-Marken Nivea und Aldi. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2012, die alle zwei Jahre die Beziehung der deutschen Frauen zu Marken und ihre Einstellungen gegenüber den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen repräsentativ erforscht. Erstmals wurden Frauen im Alter von 14-70 Jahren auch zum Image von Prominenten befragt. Dazu zeigte man den Frauen Porträts berühmter Persönlichkeiten und Logos bekannter Markenartikel und fragte, ob sie die Person oder Marke gern mögen, für glaubwürdig und erfolgreich halten und ob sie ein Vorbild sei. Die Analyse führt zu überraschenden Ergebnissen.

Marken sind beliebter als Prominente

Nur Moderator Günther Jauch kann sich einen Platz unter den ersten Zehn in der Beliebtheits-Rangliste erobern – wenngleich unter den Prominenten neben der Bundeskanzlerin Angela Merkel auch vermeintliche Sympathieträger wie Barack Obama, Angelina Jolie, Barbara Schöneberger, Margot Käßmann oder Lena Meyer-Landrut abgefragt wurden. 53 Prozent der Frauen sagen über Günther Jauch: „Diese Person mag ich gern.“ Damit bleibt der Moderator jedoch weit hinter den Spitzenreitern Nivea (65 Prozent) und Aldi (61 Prozent). Auf den weiteren sieben Plätzen folgen die Marken und Markenartikel dm-drogerie markt (50 Prozent), Dr. Oetker (48 Prozent), Google (46 Prozent), Dove (45 Prozent), Ikea (44 Prozent), Lidl (42 Prozent) und Miele (39 Prozent).

Kann man sich eine Marke – bei aller Sympathie – aber auch zum Vorbild nehmen? Offenbar ja, und eher als manche prominente Persönlichkeit. So sagen jeweils 36 Prozent aller Frauen, Greenpeace und Aldi seien in manchen Dingen Vorbild. Von Nivea sagen dies immerhin 35 Prozent, und erst auf Rang vier folgt mit 30 Prozent wiederum Günther Jauch. Nur Barack Obama (27 Prozent) und Alice Schwarzer (26 Prozent) schaffen es als weitere Prominente in die Top Ten der Vorbilder.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!