Personal

Frauenanteil in DAX-Aufsichtsräten steigt

Dies ergab eine Erhebung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. Die Mehrheit der Aufsichtsräte im DAX hat sich ein quantifizierbares Ziel zur Erhöhung des Frauenanteils in den eigenen Reihen gesetzt und befolgt damit die Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex (Ziff. 5.4.1 Abs. 2 DCGK), die seit 2010 gilt. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zielquote von knapp unter 20 Prozent auf gut 22 Prozent gestiegen.

„Trotz des leichten Anstiegs der Zielquote dürften die Unternehmen noch hinter den politischen Erwartungen zurückbleiben. Denn diese betragen meist zwischen 30 und 40 Prozent Frauenanteil“, analysiert Henning Hönsch, Partner und Aufsichtsratsexperte bei PwC. Er plädiert dennoch dafür, die Entwicklungen nicht gering zu schätzen. Denn bei den von der Politik besonders kritisch betrachteten Anteilseignervertretern im Aufsichtsrat hat sich der Frauenanteil im Vergleich zu Anfang 2011 nahezu verdoppelt. Von den 24 neu gewählten, weiblichen Aufsichtsratsmitgliedern sind 14 auf der Anteilseignerseite in den Aufsichtsrat eingezogen, die nun insgesamt 34 Frauen vorweisen kann. Somit beträgt die Frauenquote auf der Kapitalseite knapp 13,3 Prozent (Anfang 2011 7,8%). PwC-Experte Hönsch: „Sollte sich dieser Trend fortsetzen, müsste eigentlich auch die Politik gewillt sein, den Unternehmen noch Zeit zu geben, bevor mit einer gesetzlichen Quote eingegriffen wird. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass eine große Aufsichtsratswahlwelle im DAX für das Jahr 2013 ansteht.“

Einige der Aufsichtsräte haben ihr selbst gestecktes Ziel bereits erfüllt oder liegen sogar darüber, 14 Unternehmen streben noch eine Erhöhung des Frauenanteils an. Diese würden in den nächsten Jahren mindestens 19 weitere Frauen für ihre Aufsichtsräte suchen. Die aktuelle PwC-Analyse berücksichtigt neben den in den Geschäftsberichten veröffentlichten Zielen zur Aufsichtsratsbesetzung auch die Wahlergebnisse der diesjährigen Hauptversammlungssaison.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!