Personal

Action-Learning

Definition:

Action-Learning, auch als aktionsbasiertes Lernen bezeichnet, ist eine Lernmethode, bei der reale Probleme mit anderen Personen bearbeitet werden. Im Gegensatz hierzu steht das theoretische Lernen im Unterricht.

Action-Learning, also handlungsorientiertes Lernen, wurde Mitte der vierziger Jahre von Reginald Revans entwickelt. Seine Idee lässt sich in folgender Formel zusammenfassen:

Lernen = programmiertes Wissen + die Fähigkeit, sinnvolle Fragen zu stellen

(engl. L = P + Q; learning = programmed knowledge + the ability to ask insightful questions).

Die Methode funktioniert am besten, wenn in kleinen Gruppen versucht wird, reale Probleme zu lösen. Action-Learning unterscheidet sich vom Erfahrungslernen, dem sogenannten »Experiential Learning«, das nur vom Einzelnen bewältigt werden kann.

Im Wesentlichen werden zwei Ziele verfolgt. Hierzu zählt die Weiterentwicklung der persönlichen Fähigkeiten sowie die Entwicklung einer Lernkultur innerhalb der Organisation.

Wie lange Action-Learning dauert, ist abhängig von den Aufgaben und den zu lösenden Problemen. Dennoch wird dazu geraten, eine entsprechende Zeit dafür anzusetzen, um einen gravierenden Personalwechsel oder das nicht-fertig-stellen des Projektes zu vermeiden. Vorgesehen ist bis zu 8 Monate.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Action-Learning

DeutschEnglisch
Action-Learning

action learning

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»