Unternehmensführung

Alignment

Definition:

Alignment kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie Anordnung oder Ausrichtung. Bezogen auf die Wirtschaft kann es in unterschiedlichen Zusammenhängen Verwendung finden.

1. Alignment im IT-Bereich

Im Bereich der IT bedeutet Alignment, dass Anforderungen von Kundenseite und von Firmenseite optimal aneinander angeglichen werden. Die Erarbeitung eines IT-Alignments ist hochkomplex und erfordert eine enge Abstimmung zwischen Businessprozessen und IT-Prozessen. Das Ziel ist letztlich, dass die IT-Prozesse die Business-Prozesse konstruktiv und wertschöpfend unterstützen.

Beispiel: Der Geldautomat bei einer Bank stellt Kunden Bargeld zur Verfügung. Die daraus resultierenden Daten lassen sich so bereitstellen und verarbeiten, dass die Kontoführung in der Bank vereinfacht wird und entsprechende Buchungen automatisiert erfolgen.

2. Alignment bei der Entwicklung einer Unternehmenskultur

Unternehmenskultur: Ein weiterer Bereich, in dem Alignment eine Rolle spielt, ist die Entwicklung einer Unternehmenskultur, die im engen Kontext zu den strategischen Zielen steht. Eine Unternehmenskultur drückt sich in den Werten, in der Moral und in den Überzeugungen der Mitarbeiter in einer Firma aus. Stimmt die Unternehmenskultur nicht mit den Zielen überein, ist das vielfach an den Beziehungen zwischen Kunden und Mitarbeitern ablesbar. Eine gut kommunizierte Unternehmenskultur ist nach außen hin nämlich unverkennbar.

Beispiel: Edeka hat eines seiner Leitmotive auf die Formel „Wir lieben Lebensmittel“ reduziert und wirbt mit sehr gut informierten und kundenorientierten Mitarbeitern. Gerät ein Kunde an einen Mitarbeiter, der unhöflich oder schlecht informiert ist, fehlt das so genannte Alignment – was der Kunde sofort merkt. Würde er sich darüber beschweren, könnte er mit einer sehr kulanten Handhabung seines Anliegens rechnen.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Alignment

DeutschEnglisch
Alignment

alignment

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»