Volkswirtschaft

Inferiores Gut

Definition:

Von einem inferioren Gut kann in der Volkswirtschaftslehre dann gesprochen werden, wenn bei steigendem Einkommen eines Konsumenten die Nachfrage nach einem bestimmten Gut im Verhältnis nachlässt oder nur im geringen Maß zunimmt.

Bei relativ inferioren Gütern wächst die nachgefragte Menge bei einer Einkommenselastizität der Nachfrage kleiner 1 nur unterproportional zum Gehalt, während bei absolut inferioren Gütern der Konsum nachlässt. Das heißt bei relativ inferioren Gütern entspricht der Rückgang der Nachfrage nicht der Einkommensentwicklung, denn Gewohnheit, finanzielle Zurückhaltung und Vorliebe können dazu führen, dass ein inferiores Gut weiterhin gekauft wird.

Beispiel für ein inferiores Gut: Konsument A verdient 2.000 Euro brutto pro Monat und kauft sich monatlich Textilien von Billigdiscounter B für 100 Euro. Nach einer Gehaltserhöhung verdient Konsument A drei Monate später 3.000 Euro. Da ihm nun mehr Geld monatlich zur Verfügung steht, beschließt er, nur noch Socken im Wert von 50 Euro bei Billigdiscounter B zu kaufen. Da das Gehalt des Konsumenten A um 50 % ansteigt und der Konsum bei Billigdiscounter B um 50 % zurückgeht, sind in diesem Fall die Textilien des Dicounters B ein inferiores Gut.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Inferiores Gut

DeutschEnglisch
Inferiores Gut

inferior good

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»