Finanzen

Länder-Jumbos

Definition:

Länder-Jumbo ist die Bezeichnung für eine Großanleihe eines einzelnen Bundeslandes oder mehrerer Bundesländer mit einem Emissionsvolumen von mindestens 500 Mio. Euro. Sind mehrere Bundesländer beteiligt, stellt der Länder-Jumbo eine Sammelanleihe dar, bei der die beteiligten Bundesländer die Verpflichtungen aus dem Schuldendienst (Zins- und Tilgungsleistungen) entsprechend ihrer jeweiligen Quote am Gesamtvolumen übernehmen. Die Anleihe wird von einem Bankenkonsortium platziert, wobei diese Institute zugleich als Market Maker fungieren.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»