FinanzenLaufzeit einer Option

Definition:

Die Laufzeit einer Option bezeichnet den Zeitraum zwischen dem aktuellen Datum und dem Tag, an dem die Option zuletzt ausgeübt werden kann.

Die Laufzeit ist bei Optionen eine wichtige Kennzahl, da sie den Zeitraum angibt, in dem ein etwaiges Aufgeld abgebaut werden kann. Je kürzer diese Restlaufzeit, desto anfälliger reagieren Optionen auf Kursveränderungen der Underlyings. An der EUREX stehen Optionen mit Laufzeiten von 1, 2 und 3 Monaten sowie bis zu den nächsten beiden folgenden Quartalsverfalltagen (März, Juni, September, Dezember) zur Verfügung.

Für besonders liquide Aktienoptionen sind darüber hinaus Laufzeiten bis zu 24 Monaten eingeführt worden. Der letzte Handelstag ist der dritte Freitag eines Verfallsmonats.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»