Marketing & Vertrieb

Leser pro Seite (LpS)

Definition:

Leser pro Seite (LpS) macht deutlich, wieviele Leser und Kontaktmöglichkeiten durchschnittlich auf einer Seite einer Ausgabe zu erreichen sind. Das bedeutet, dass ein Leser, der zwar ein Heft durchgeblättert hat, aber dabei nur jede zweite Seite aufgeschlagen hat, rechnerisch als ein halber Seitenleser betrachtet wird.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»