Finanzen

Nachbörse

Definition:

Der Begriff Nachbörse, auch nachbörsliche Handel genannt, steht für Börsengeschäfte nach Börsenschluss. Die Nachbörse schließt grundsätzlich Privatinvestoren aus und lediglich Banken handeln über elektronische Informationsdienste. Gleichzeitig kann die Nachbörse eine Richtungsentwicklung für den nächsten Börsentag darstellen. Der nachbörsliche Handel wird in Deutschland über das computergesteuerte Handelssystem Xetra abgewickelt.

© Deutsches Derivate Institut

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Nachbörse

DeutschEnglisch
Nachbörse

after-hours dealing

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»