Volkswirtschaft

Nachfrageumlenkung

Definition:

Unter einer Nachfrageumlenkung versteht man eine staatliche Maßnahme mithilfe der Wechselkurspolitik, um inländische Produkte zulasten von Importen attraktiver zu machen und die Inlandsnachfrage von eingeführten auf eigene Waren zu lenken.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»